CO2 - Rechner

Was ist zu tun, um das Klima zu retten?
Vieles haben wir an anderer Stelle bereits erfahren. Ein Gruppe von Leuten haben sich folgendes ausgedacht:
Als Ausgleich für den CO2 - Ausstoß werden Bäume gepflanzt. Die Idee stammt von der Naturschutzorganisation "Naturefund" .

 

 

 

Die Daten für die CO2-Rechner von Naturefund stammen vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicher- heit, dem Umweltbundesamt, der Gesellschaft für Konsumforschung und dem United Nation Framework for Climate Change Convention.

(2) CO2-Emissionen Flugzeug
Gemäß BMU werden für jede Person an Bord eines Flugzeuges pro Flugkilometer durchschnittlich 369 Gramm CO2 freigesetzt. Das BMU berechnet dabei alle klimawirksamen Effekte des Flugverkehrs mit.

(3) CO2-Emissionen im Wohnbereich
Das BMU gibt folgende CO2- Emissionen für die verschiedenen Energieträger an:
 g CO2 pro Kilowattstunde
 Ökostrom 0,04
Strom 0,61
 Erdgas 0,24
 Heizöl 0,3
Fernwärme 0,13
Holz 0,1

fuchs stehend n l 300(4) CO2-Emissionen durch Ernährung
Die Daten  stammen aus 'Die CO2 Bilanz des Bürgers', 2007, BMU. Im Durchschnitt werden in Deutschland durch Ernährung im Jahr 1,55 Tonnen CO2 pro Person freigesetzt. Dieser Wert erhöht sich bei fleischbetonter Ernährung, bei sportlicher Tätigkeit sowie häufigem Konsum von Tiefkühlkost. Er sinkt bei fleischreduzierter bzw. vegetarischer Ernährung, beim Einkauf von regionalen Produkten sowie beim hauptsächlichen Verzehr von Ökoprodukten.

CO2-Aufnahme von Bäumen
Die Daten für die CO2-Aufnahme eines Baumes sind Durchschnittswerte. Bäume absorbieren sehr unterschiedlich CO2 abhängig von der Baumart, der Lichtintensität, dem Breitengrad, der Vegetationsdauer, der Bodenbeschaffenheit und vielem mehr.
Als Grundlage für die Berechnungen der CO2-Aufnahme von Bäumen wurden die Angaben des United Nation Framework for Climate Change Convention (UNFCCC) verwendet.

Während in Mitteleuropa ein Laubbaum durchschnittlich 10 kg CO2 pro Jahr absorbiert, liegt dieser Wert in den Tropen wesentlich höher, u. a. aufgrund der höheren Lichtintensität und des schnelleren Wachstums der Bäume dort. Bis zu 600 kg CO2 pro Baum

Für Aufforstungen von Bäumen im tropischen Mittelamerika, und dazu gehört das Projekt von Naturefund in Honduras, wird konservativ mit einer Absorption pro Baum von 30 kg CO2 pro Jahr für die Dauer von 20 Jahren gerechnet. Ein Baum kann dort also während seiner Lebenszeit 600 kg CO2 aufnehmen.