Was ist beim Kaufen zu beachten?

Achte selbst beim Einkaufen, ob du, deine Freunde oder deine Eltern alles richtig bedenken.

ausgewählte Beispiele:fuchs stehend n l 300

  • Auf Energiesigel für elektrische Geräte achten (geringer Stromverbrauch, Einsparung an CO2).
  • Büromaterial, Umweltpapier kaufen.
    Recyclingpapier benutzen: Für die Herstellung von einem Kilogramm Papier aus Frischfasern sind 100 l Wasser erforderlich, aus Altpapier nur 15 l.
    Kauft Umweltschutzpapier statt weißes Papier, denn das spart nicht nur Energie, sondern schützt auch die Bäume. Die Bäume tragen wiederum zum Klimaschutz bei,
    indem sie die Treibhausgase in gute Luft (Sauerstoff) umwandeln.
  • Lebensmittel  regional einkaufen - dadurch geringere Transportwege.
  • Mehr pflanzliche Produkte (Gemüse) als tierische Produkte (Fleisch, Käse) essen, denn das spart auch CO2 und ist gesünder.
    Rinder produzieren viel Treibhausgase. Außerdem benötigt man für die Viehzucht eine große Menge Energie und es wird auch noch viel Müll produziert.
  • Vermeidung des Kaufes unnötiger Lebensmittel, Produkte oder zu großer Mengen, die später verderben und weggeworfen werden.
  • Frisches und saisonales Obst und Gemüse aus dem Freilandanbau belastet das Klima weniger als Produkte aus Gewächshäusern.

weitere Regeln

  • Nicht mit dem Auto, sondern mit Fahrrad oder zu Fuß einkaufen. Alle Wege unter zwei Kilometer mit dem Fahrrad oder zu Fuß erledigen.
  • Korb oder Stoffbeutel zum Einkaufen nutzen anstelle einer Plastiktüte.
  • Keine  Einweg-Plastikprodukte, lieber Glasbehälter.
    Bei der Verbrennung von Kunststoff und auch bei der Herstellung wird  sehr viel Energie benötigt. Dabei entsteht natürlich wieder Kohlendioxid.
  • Keine sinnlosen Elektrogeräte anschaffen, wie zum Beispiel Elektromesser oder Elektrodosenöffner.
    Viele elektrische Haushaltsgeräte könnten durch einfache Geräte ersetzt werden. Das spart Energie.