Fossile Brennstoffe

Fossilien sind Reste von Pflanzen und Tieren. Dieses Material ist vor Jahrmillionen zerfallen und es entstand im Wasser der Torf oder in größeren Tiefen durch den hohen Druck die Braukohle und Steinkohle.

Aus Kohle wird Strom erzeugt

Dazu wird in Kraftwerken Kohle verbrannt und die Energie verwandelt Wasser in Dampf, dieser treibt Turbinen zur Stromerzeugung an.

Also die Energie der Kohle verwandelt sich in Wärmenergie, in Dampf um. In der Turbine wird die  Bewegungsenergie  in elektrische Energie umgewandelt.

Die elektrische Energie kann in Bewegungsenergie zum Antrieb von Maschinen und Geräten genutzt oder in Lichtenergie (Lampen) oder Wärmeenegie umgewandelt werden.

Auf diese Weise haben wir wichtige Energieformen kennengelernt.

Kohlekraftwerk HH

Neu erbautes Kohlekraftwerk in Hamburg - Moorburg


Umweltverbände zur Eröffnung des Kohlekraftwerks am 1.3.2015 "Schwarzer Tag für Klimaschutz"!
8 Mio t CO2 - Ausstoß pro Jahr!

fuchs stehend n l 300Warum ist ein Kohle-Kraftwerk aus der heutigen Sicht ein Verlustbetrieb?

  • die Turbinen wandeln nur ein Drittel der Energie in Strom um
  • die dabei  entstehende Wärme wird in riesigen Kühltürmen abgekühlt (große Wassermengen sind dazu nötig)

Eine Kraft-Wärme-Kopplung (Strom- und Wärmeerzeugung) gibt es nur selten, da die  Kraftwerke außerhalb der Städte liegen und der heiße Dampf sich nur über etwa 10 km nutzen läßt, sonst würde er zu sehr abkühlen.

Aus Kohle wird Stadtgas hergestellt.

Erdgas wird heute durch Leitungen bis in die Haushalte oder Tankstellen geleitet.

Erdöl ist heute noch ein wichtiger Energieträger. Autos, Schiffe und Flugzeuge benötigen das Öl sowie die Industrie zur Herstellung von Farben, Kunststoffen, Kleidung und vieles mehr.

Jedoch alle fossilen Energieträger stehen uns in naher Zukunft nicht mehr zur Verfügung und deshalb müssen wir heute schon umdenken und mögliche Alternativen suchen.