offshore - Windkraftanlagen

Windenergie auf dem Meer zu erzeugen wird immer mehr angedacht. Der Wind weht wesentlich stärker und die  Energieausbeute ist um 40 Prozent höher als an Land. Die Offshore-Windparks könnten einen hohen Beitrag zur Energieversorgung leisten. Bereits heute drehen sich vor den Küsten Dänemarks, Schwedens, Großbritanniens und Irlands die Rotoren von über 300 Anlagen mit zusammen 600 MW.
In  Deutschland sind die ersten Anlagen an der Nord- und Ostseeküste gebaut worden. Diese sind weitab von den Küsten an Stellen mit Wassertiefen von 40 m, um die touristisch attraktive Küstenlandschaft nicht zu beeinträchtigen.
Die technischen Anforderungen (Turmbau, Kabellegung, Wartung) sind hierbei um ein Vielfaches höher als beim Bau von Anlagen direkt vor der Küste oder auf dem Land.

Beispiele für offshore - Windkraftanlagen