Nahwärmenetz

Über ein Nahwärmenetz wird die Abwärme aus den Biogasanlagen oder größeren Hackschnitzelanlagen in unmittelbare Nähe in Häuser oder Gebäuden verteilt.
Ein Fernwärmenetz ist notwendig, wenn  Heizwerke (z.B. Müllverbrennung) oder Heizkraftwerken (Abwärme bei der Stromgewinnung) außerhalb einer Stadt liegen.
Die Wärme wird in Form von Dampf oder Heißwasser über ein Rohrleitungsnetz zu den Gebäude geführt und dort über Wärmetauscher für die Heizung oder für Warmwasser eingesetzt.
Das wärmegedämmten Rohrsystem wird meistens in den Boden verlegt.

Nahwaermenetz

Nahwärmenetze gibt es in allen (Bio)Energiedörfern zur Versorgung der Haushalte, Schulen, Kindergärten, Gewächshäuser, Werkstätten,
Trocknungsanlagen oder öffentlichen Gebäuden.
Auch in einem Industriegebiet mit eigen gemeinsamer Wärmeversorgung sind Nahwärmenetze notwendig.