Solarstrom wird auch für Warmwasser interessant

Heizstäbe können die Eigenverbrauchsquote erhöhen.
Mit Strom Wärme zu erzeugen, gilt als wenig wirtschaftlich. Doch inzwischen gibt es Anlagen, die per Heizstab überschüssigen Strom aus Photovoltaik-Anlagen zur Erhitzung von Wasserspeichern verwenden und damit den Eigenstromverbrauch erhöhen.


In der Vergangenheit hat das überhaupt keinen Sinn gemacht, weil die Einspeisevergütung so hoch war, dass das nicht interessant war. Jetzt ist sie zwar gesunken, aber die Frage bleibt, ob ich es mir gönnen möchte, meinen Strom selbst zu nutzen. Wenn ich Strom in Wärme umwandle, muss ich mir überlegen, wie teuer wäre die Wärme, wenn ich sie anders selbst produzieren würde.
Fazit: Einspeisevergütung ist lukrativer als Wärmeerzeugung